Andrė Kostolanis: Skirtumas tarp puslapio versijų

2 806 baitai pašalinti ,  prieš 12 metų
Panaikintas nereikalingas paslėptas tekstas.
(Panaikintas nereikalingas paslėptas tekstas.)
# Kas būtų birža be kvailių?! Taip vadinamoji bendroji nuomonė biržoje nėra verta nė 10 pfenigių.
# Taip pat iš kvailio galima pasimokyti, ypač to, ko nereikia daryti.
 
 
[[Kategorija:publicistai|Kostolany, Andre]]
[[Kategorija:Finansininkai|Kostolany, Andre]]
[[Kategorija:Investuotojai|Kostolany, Andre]]
 
[[Kategorija:1906|G Kostolany, Andre]]
[[Kategorija:1999|M Kostolany, Andre]]
[[Kategorija:Copyright|!1999]]
 
 
[[de:André Kostolany]]
 
<!-- Man kann auch von einem Dummkopf etwas lernen, besonders, was man nicht tun soll.
· Beim Tiefstand der Kurse haben die Hartgesottenen die Papiere und die Zittrigen das Geld, auf dem Höhepunkt des Booms, die Hartgesottenen das Geld und die Zittrigen die Papiere.
Lesen Sie weiter auf Seite 14: Die sicherste Bremse ist ...
· Wenn die Börse auf gute Nachrichten nicht mehr reagiert, herausgehen - und wenn schlechte Nachrichten keine Wirkung mehr haben, hereingehen.
· Geld ist der Sauerstoff der Börse.
Die sicherste Bremse gegen eine wilde Spekulationswut ist der Verlust.
· Die Logik an der Börse ist, daß man oft unlogisch sein muß - und das ist die große Kunst des Spekulierens und der Börsenanalyse.
Lesen Sie weiter auf Seite 15: Einer gähnt, und in kürzester Zeit gähnt jeder.
· Je geschickter ein Spekulant ist, desto eher geht er gegen die alllgemeine Tendenz.
· Die meisten Menschen, die die Eigenschaft besitzen, viel Geld zu machen, haben selten auch die Eigenschaft, es zu genießen.
· Ich bin früher täglich zur Börse gegangen, weil ich nirgendwo auf der Welt so viele Dummköpfe pro Quadratmeter treffen kann wie dort.
· Die massenpsychologischen Reaktionen sind an der Börse wie im Theater:
Einer gähnt, und in kürzester Zeit gähnt jeder.
Einer hustet, hustet sofort der ganze Saal.
Lesen Sie weiter auf Seite 16: Man muß auch die Reaktion des Publikums erraten.
· Die Börse ist launisch und unberechenbar. Man muß auch die Reaktion des Publikums erraten.
· Der Börsenkurs verhält sich zur Wirtschaft wie der Hund zum Spaziergänger.
Er läuft oft voraus und kommt aber immer wieder zurück.
· Wenn irgendein Ereignis auf dem Markt eine psycholoigische Wirkung haben sollte, muss sie sofort kommen, denn am nächsten Tag ist das Ereignis vergessen
· 90 Prozent der Börsenspieler haben keine Ideen, geschweige denn Überlegungen. Sogar Renn- und Totospieler haben Ideen und Motivation. Die Börsenspieler gehen meist nur blind mit der Masse.
Lesen Sie weiter auf Seite 17: Was an der Börse jeder weiß, macht mich nicht heiß.
· Können die Kurse nicht weiter steigen, müssen sie fallen.
· Was an der Börse jeder weiß, macht mich nicht heiß.
· Nicht wegen der eigenen Klugheit, sondern an der Dummheit der anderen verdient der erfolgreiche Börsianer.
· Die Rothschilds können eine Hausse hervorrufen aber eine Baisse nicht verhindern.
· Über Hedgefonds sagte Kostolany, sie seien eine Irreführung des Publikums, eine doppelte sogar:
Erstens sei es kein Hedge und zweitens kein echter Fonds. Daher sollten seriöse Anleger Hedgefonds nicht anfassen
· "Anfangs war ich der festen Überzeugung, die Börse sei die größte Erfindung der Welt. Ich bin noch derselben Auffassung." -->
40 067

pakeitimai